Dienstag, 27 September 2022 14:03

Wo gehören Uhren hin?

Artikel bewerten
(1 Stimme)
Uhrenbeweger Uhrenbeweger https://uhrenbox-laden.de/collections/uhrenbeweger

Wer etwas auf sein gutes Stück hält, wird geneigt sein, mehr oder weniger bewußt, mehr oder weniger lückenlos, mehr oder weniger von langer Hand vorbereitet, auf dieses aufzupassen.

Unter anderem also auch einen entsprechenden Ort zur Aufbewahrung bzw. zur Absicherung desselben zu besorgen.

Frisch gesucht ist halb gewonnen

Wir kennen es alle: Man ist zwar mit dem bisherigen Zustand, mit dem sogenannten Status Quo, nicht vorbehaltslos zufrieden – trotzdem setzt man sich nicht in Bewegung, um Abhilfe zu schaffen. Die Bequemlichkeit, die Gemütlichkeit, die Trägheit... menschengemachte, menschliche Stör- und Hinderungsfaktoren gibt es zuhauf. Man muß sich einfach zuerst einmal aufraffen. Aber vielleicht lohnt es sich ja? Nehmen wir zum Beispiel eine schöne Uhr. Möglicherweise ist sie auch teuer, ein sentimentales Erbstück oder wichtiges Mosaiksteinchen in einem größeren strategischen representativen Zusammenhang. Niemand trägt so ein Stück ohne jede Unterbrechung, irgendwann wird es abgestreift, abgelegt. Und dann taucht unweigerlich die Frage nach dem Wohin auf. Welches ist ein geeigneter Aufbewahrungsort für dieses wertvolle Stück?

Wer klar denkt, findet klare Lösungen

Natürlich: es gibt viele Orte, die einem so mir nichts dir nichts in den Sinn kommen. Unter dem Kopfpolster, auf der Kommode neben dem Goldfischglas, auf dem Fensterbrett neben den Blümchen. Und wie steht's mit einem Uhrenbeweger? Noch nie etwas davon gehört? Nun, in gewisser Hinsicht handelt es sich dabei um die Edelstute unter den Aufbewahrungseseln. Unter ganz besonderen Bedingungen haben ganz besondere Leute ihre ganz besonderen Ideen in die Tat umgesetzt, um Uhren gewissenhaft und professionell zu schützen und zu bewahren. Manchmal ist zuallererst eine Ware vorhanden, die gerne an Mann und Frau gebracht werden will. Oft genug ist es aber genau umgekehrt. Aus einem Bedarf heraus entstehen Projekte, wie dieser potentiell vorhandenen Nachfrage Rechnung getragen werden könnte. Eine Uhrenbox, ein festes Gehäuse, noch dazu schön anzusehen. Dann beginnt das muntere Ausprobieren, Werkeln und Schaffen. Bis fröhlich und erschöpft das Ergebnis präsentiert wird.

Gibt es Uhrenaufbewahrungsanstalten?

Geld wird irgendwo eingesperrt, der lieben Sicherheit zuliebe. Das Auto soll seinen sicheren Standplatz haben, es soll ihm nichts geschehen, kein Einbrecher noch Dieb auch nur ein Härchen krümmen. Die Lackschuhe sind im Schuhschrank untergebracht, die Sondermarken im Sonderalbum. Die Uhr soll beileibe kein düstereres Schicksal erleiden.