„Vormittags mit Frau Förster in der Nationalgalerie und Tschudi die Totenmaske Nietzsches übergeben.“
Tagebucheintrag vom 05.03.1901, Berlin

Hintergrundinformation zum Zitat:

Dieser kurze Eintrag macht deutlich, welchen intensiven Kontakt HGK mit der Familie Nietzsches hatte. Er wird über Jahre hinweg versuchen, ein Denkmal für Nietzsche in Weimar bauen zu lassen.