„Die Größe des Menschen als Individuum äußert sich in der Weite und Tiefe seiner Sinnlichkeit. Affektierte Sinnlichkeit ist ebenso widerwärtig wie affektierte Jugendlichkeit. Aber die Jugend und Sinnlichkeit sind deshalb doch der eigentliche Sinn des Menschen, und zwar die Jugend wegen ihrer Sinnlichkeit.“
Tagebucheintrag vom 04.06.1905, London

Hintergrundinformation zum Zitat: